home
blog
Projekt "Arbeit und"
 BILD-Studien I-III
Studie Soziale Kluft
Studie Finanzkrise
"Merkel"-Buch
Tut der Dax sich weh
nice to meet you
uni-lehre
vortrag
artikel
aufsatz
absatz
ein satz
kontakt
impressum

 

Krach der Krähen
Kleine freche wie Axel-Springer SE
gegen Google, die dicke fette

 

 Spirale der Verachtung: "Lügenpresse", "Volksverräter", "Brandstifter"

 Den PEGIDA-Winter prägt die Logik der Konfrontation. Dafür gibt es Ursachen, doch gilt auch: Die Verhältnisse pöbeln und beschimpfen nicht, sie laden nur dazu ein. Jetzt braucht es mehr Zivilcourage und weniger Brachialbammel.

 http://www.carta.info/76761/spirale-der-verachtung-luegenpresse-volksverraeter-brandstifter/

 

 Rechtspopulismus ist ein Sozialfall

 Was passiert da, wenn Rechspopulisten für die besseren Volksvertreter gehalten werden?

 

Finanz"markt" - eine Irreführung
http://carta.info/53410/finanzmarkt-eine-irrefuhrung/

 

Alle Welt redet vom Finanzmarkt. Ob im Schlechten oder im Guten, dass die Finanzbranche wie ein Markt funktioniert, wird von allen Seiten unterstellt und von der Branche selbst eifrig bekräftigt... Aber im Anlagegeschäft haben wir esw gerade nicht mit einem Markt zu tun, hier existiert weit und breit kein Ausgleichsmechanismus, sondern im Gegenteil eine Automatik, die einerseits positive und andererseits negative Tendenzen verstärkt. Euphorie, die Spekulationsblasen aufbläht, und Depression, die den berüchtigten Dominoeffekt auslöst, sind wiederkehrende Normalfälle.

 

Neid gegen Gier = Wachstum

taz vom 31. 07. 2011

Artikel

 

Biologisch gesehen besteht kein Zweifel: Wachsen, immer wieder und weiter wachsen, das geht nicht; Leben vollzieht sich als Entstehen und Vergehen. Wenn endloses Wachstum eine logische und biologische Unmöglichkeit ist, warum verfallen dann trotzdem die führenden Köpfe der gesamten westlichen Welt seit mehr als 200 Jahren der Idee, dass Wirtschaft und Wissen stetig wachsen müssten?